https://www.bmu.de/MD1210
Bildergalerie

Übergabe des Förderbescheids an die Aluminium Norf GmbH in Neuss

Daten zum Foto

Bild 1 von 2
Datum: 07.08.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Neuss
Copyright: BMU/Franz Emde
Bildgröße: 4032 x 3024 px
Auflösung: 72 dpi

Die Aluminium Norf GmbH in Neuss (Nordrhein-Westfalen) stellt warm- und kaltgewalzte Bänder unterschiedlichster Aluminiumlegierungen für eine Vielfalt von Anwendungszwecken her. Das Unternehmen wird künftig ein innovatives automatisiertes und digitales Verfahren für die Beschickung von Aluminiumschmelzöfen einführen.

Daten zum Foto

Bild 2 von 2
Datum: 07.08.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Neuss
Copyright: BMU/Franz Emde
Bildgröße: 3024 x 4032 px
Auflösung: 72 dpi

Dieses ressourcenschonende Verfahren zur Beschickung von Schmelzöfen fördert das BMU mit rund 3,8 Millionen Euro. Bundesumweltministerin Svenja Schulze übergibt den Förderbescheid über rund 3,8 Millionen Euro.

  • Die Aluminium Norf GmbH in Neuss (Nordrhein-Westfalen) stellt warm- und kaltgewalzte Bänder unterschiedlichster Aluminiumlegierungen für eine Vielfalt von Anwendungszwecken her. Das Unternehmen wird künftig ein innovatives automatisiertes und digitales Verfahren für die Beschickung von Aluminiumschmelzöfen einführen.

  • Dieses ressourcenschonende Verfahren zur Beschickung von Schmelzöfen fördert das BMU mit rund 3,8 Millionen Euro. Bundesumweltministerin Svenja Schulze übergibt den Förderbescheid über rund 3,8 Millionen Euro.

Weitere Artikel zu diesem Thema

info icon
Förderung | 07.08.19

Weniger Kohlenstoffdioxid in der Aluminiumproduktion

Mit der Einführung eines automatisierten und digitalen Verfahren für die Beschickung von Aluminiumschmelzöfen wird die Aluminium Norf GmbH den Ausstoß von rund einer halben Million Tonnen Kohlenstoffdioxid vermeiden.
Weniger Kohlenstoffdioxid in der Aluminiumproduktion