BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/MD1152
Video

Svenja Schulze zu den Chancen der Digitalisierung

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze äußert sich auf der re:publica zu den Chancen der Digitalisierung, mahnt aber zugleich an, dadurch den Stromverbrauch nicht unnötig zu erhöhen. Digitalisierung müsse nachhaltig sein. Sie wolle mit ihrem Auftritt auf der re:publica einen Diskussionsanstoß in diese Richtung geben.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Bundesumweltministerin auf dem Podium
Nachhaltige Entwicklung | 07.05.19

Eckpunkte "Umweltpolitische Digitalagenda" vorgestellt

In zehn Thesen hat Svenja Schulze auf der re:publica ihre Vision einer zukunftsfähigen Digitalisierung vorgestellt. Die Eckpunkte enthalten konkrete Vorschläge und Ideen für eine umweltpolitische Digitalagenda.
Nachhaltige Entwicklung | 07.05.19

Eckpunktepapier zur Digitalisierung

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) stellt auf der re:publica 2019 seine Eckpunkte für eine umweltpolitische Digitalagenda vor.
Bundesumweltministerin auf dem Podium
Nachhaltige Entwicklung | 07.05.19

Rede von Svenja Schulze bei der re:publica 2019

Bundesministerin Svenja Schulze hielt eine Rede zum Thema "Die neue DNA: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Aktion" bei der re:publica 2019. Sie lotete dabei die Chancen und Risiken der Digitalisierung für den Umweltschutz aus.
Jochen Flasbarth bei einer Podiumsdiskussion bei der re:publica
Nachhaltige Entwicklung | 07.05.19

re:publica 2019

Das BMU ist Hauptpartner der re:publica 2019, die ab dem 6. Mai 2019 in Berlin stattfindet. Bundesministerin Svenja Schulze, Parl. Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter und Staatssekretär Jochen Flasbarth sind vor Ort dabei.