BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

  • Home
  • Service
  • Mediathek
  • Svenja Schulze übernimmt Patenschaft für Geparden-Jungtiere im Allwetterzoo Münster
https://www.bmu.de/MD1039
Bildergalerie

Svenja Schulze übernimmt Patenschaft für Geparden-Jungtiere im Allwetterzoo Münster

Daten zum Foto

Bild 1 von 6
Datum: 01.12.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: BMU/Ina Fassbender
Bildgröße: 2000 x 1333 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 2 von 6
Datum: 01.12.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: BMU/Ina Fassbender
Bildgröße: 2000 x 1333 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 3 von 6
Datum: 01.12.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: BMU/Ina Fassbender
Bildgröße: 2000 x 1333 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 4 von 6
Datum: 01.12.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: BMU/Ina Fassbender
Bildgröße: 2000 x 1333 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 5 von 6
Datum: 09.11.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: Allwetterzoo Münster
Bildgröße: 1024 x 684 px
Auflösung: 300 dpi

Daten zum Foto

Bild 6 von 6
Datum: 09.11.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Münster
Copyright: Allwetterzoo Münster
Bildgröße: 1024 x 684 px
Auflösung: 300 dpi
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Patenschaft für drei Geparden-Jungtiere im Allwetterzoo in Münster übernommen. Mit der Patenschaft möchte sie auf die weltweite Bedrohung dieser faszinierenden Tiere aufmerksam machen.

    Bild: Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit Gepard Asha

  • Der Schutz bedrohter Arten liegt der Bundesumweltministerin besonders am Herzen. Sie betonte, Deutschlands internationales Engagement gegen Wilderei und für strengen Artenschutz ist und bleibt wichtig. Sie bedankte sich bei der Leitung des Zoos, der mit unermüdlicher und erfolgreicher Arbeit im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms auch zum Erhalt dieser faszinierenden Tierart beiträgt.

    Bild v. l.: Aufsichtsratsvorsitzender des Allwetterzoos Münster Rainer Knoche, Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Zoodirektor Dr. Thomas Wilms und Oberbürgermeister der Stadt Münster Markus Lewe

  • Die drei Geparden-Jungtiere: Asha, Binti und Khaleesi sind noch keine 2 Monate alt.

    Bild v. l.: Allwetterzoo-Tierärzte-Team, Carsten Ludwig und Dr. Imke Lüders, Oberbürgermeister der Stadt Münster Markus Lewe, Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Zoodirektor Dr. Thomas Wilms

  • Im Gespräch betonte sie: so unbekümmert wie im Allwetterzoo können viele ihrer Artgenossen nicht aufwachsen – denn in Asien und Afrika sind die Großraubkatzen vom Aussterben bedroht.

    Bild: Allwetterzoo-Tierärzte-Team, Carsten Ludwig und Dr. Imke Lüders mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze

  • Gepardin Isantya mit ihrem ersten Nachwuchs Khaleesi, Binti und Asha im Allwetterzoo Münster

  • Die Gepardin Isantya kam im Juni 2017 in den Allwetterzoo Münster.