BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

  • Home
  • Service
  • Mediathek
  • Svenja Schulze stellt TÜV-Gutachten über Positionierung von Luftmessstellen vor
https://www.bmu.de/MD1204
Video

Svenja Schulze stellt TÜV-Gutachten über Positionierung von Luftmessstellen vor

  • Am 10. Juli stellte Bundesumweltministerin Svenja Schulze gemeinsam mit dem TÜV Rheinland ein Gutachten zur Aufstellung der Stickstoffdioxid-Messstellen vor.

    Die geltenden EU-Regeln zur Messung der Luftqualität werden in den Bundesländern sach- und rechtskonform angewendet. Das zeigt ein Gutachten des TÜV Rheinland, das die Standortauswahl von bundesweit 70 Stickstoffdioxid-Messstellen untersucht hat – darunter alle Messstellen, an denen 2017 der Jahresmittelwert für Stickstoffdioxid überschritten wurde. Das Ergebnis: 69 Messstellen bilden die Luftbelastung nach den geltenden EU-Regeln zur Messung von Luftschadstoffen ab.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Svenja Schulze spricht auf der Pressekonferenz
Luftreinhaltung | 10.07.19

Korrekte Aufstellung der Luftmesstellen in Deutschland

Ein Gutachten des TÜV Rheinland hat bundesweit 70 Stickstoffdioxid-Messstellen untersucht. Das Ergebnis: Die geltenden EU-Regeln zur Messung der Luftqualität werden in den Bundesländern sach- und rechtskonform angewendet.
Luftreinhaltung | 10.07.19

Bericht zur Positionierung der NO2-Messstellen

Sind die die NO2-Messstellen in Deutschland richtig positioniert? Um dies zu klären, hat das BMU im November 2018 eine unabhängige Begutachtung angekündigt. Der TÜV Rheinland legt nun den vom BMU beauftragten Abschlussbericht vor.