https://www.bmu.de/MD1234
Bildergalerie

Staatssekretär Flasbarth zu politischen Gesprächen in Moskau

Daten zum Foto

Bild 1 von 4
Datum: 21.10.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Daniela Marquardt
Bildgröße: 4032 x 3024 px
Auflösung: 72 dpi

Am 21. Oktober 2019 besuchte Staatssekretär Flasbarth Moskau zu Gesprächen mit russischen Regierungsvertretern.

In verschiedenen Gesprächen hob Staatssekretär Flasbarth die gute Zusammenarbeit beider Länder in Umweltfragen, trotz der bestehenden Sanktionen, hervor.

Im Gespräch mit dem russischen Umweltminister Dmitrij Kobylkin wurden insbesondere die kommenden Prioritäten für gemeinsame Umweltschutzprojekte festgelegt und das weitere Vorgehen zur Errichtung einer Green Finance-Plattform abgestimmt. Gesprochen wurde auch über die Waldbrände in Sibirien und die Möglichkeiten für eine nachhaltigere Forstwirtschaft.

Daten zum Foto

Bild 2 von 4
Datum: 21.10.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Daniela Marquardt
Bildgröße: 640 x 480 px
Auflösung: 72 dpi

Mit dem Vize-Premierminister der Russischen Föderation Alexej Gordejew sprach Jochen Flasbarth ebenso über Fragen des internationalen Klimaschutzes und die Einrichtung der Green Finance-Plattform. Zusätzlich bot Staatssekretär Flasbarth Unterstützung für die Gründung eines Zentrums für Ressourceneffizienz an, wie es in Deutschland mit dem VDI-ZRE bereits vorhanden ist.

Daten zum Foto

Bild 3 von 4
Datum: 21.10.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Daniela Marquardt
Bildgröße: 480 x 640 px
Auflösung: 72 dpi

Staatssekretär Flasbarth sprach außerdem mit dem Berater des Präsidenten für Klimafragen, Ruslan Edelgeriev. Im Mittelpunkt der Gespräche mit ihm werteten beide die internationale Vorbereitungskonferenz für Klimaschutz (PreCOP) aus und sprachen über die jeweiligen nationalen Klimaschutz-Beiträge (NDCs) bis 2020.

Daten zum Foto

Bild 4 von 4
Datum: 21.10.2019
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Daniela Marquardt
Bildgröße: 640 x 480 px
Auflösung: 72 dpi

Staatssekretär Jochen Flasbarth sprach ebenso mit dem Vize-Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Michail Rasstrigin. Um die Zusammenarbeit zu Low-Carbon-Strategien zu intensivieren, sprachen beide über mögliche Themenschwerpunkte und Umsetzungsstrukturen für die zukünftig engere Kooperation in diesem Bereich.

  • Staatssekretär Flasbarth zu politischen Gesprächen in Moskau
  • Staatssekretär Flasbarth zu politischen Gesprächen in Moskau
  • Staatssekretär Flasbarth zu politischen Gesprächen in Moskau
  • Staatssekretär Jochen Flasbarth sprach mit dem Vize-Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Herrn Michail Rasstrigin
  • Am 21. Oktober 2019 besuchte Staatssekretär Flasbarth Moskau zu Gesprächen mit russischen Regierungsvertretern.

    In verschiedenen Gesprächen hob Staatssekretär Flasbarth die gute Zusammenarbeit beider Länder in Umweltfragen, trotz der bestehenden Sanktionen, hervor.

    Im Gespräch mit dem russischen Umweltminister Dmitrij Kobylkin wurden insbesondere die kommenden Prioritäten für gemeinsame Umweltschutzprojekte festgelegt und das weitere Vorgehen zur Errichtung einer Green Finance-Plattform abgestimmt. Gesprochen wurde auch über die Waldbrände in Sibirien und die Möglichkeiten für eine nachhaltigere Forstwirtschaft.

  • Mit dem Vize-Premierminister der Russischen Föderation Alexej Gordejew sprach Jochen Flasbarth ebenso über Fragen des internationalen Klimaschutzes und die Einrichtung der Green Finance-Plattform. Zusätzlich bot Staatssekretär Flasbarth Unterstützung für die Gründung eines Zentrums für Ressourceneffizienz an, wie es in Deutschland mit dem VDI-ZRE bereits vorhanden ist.

  • Staatssekretär Flasbarth sprach außerdem mit dem Berater des Präsidenten für Klimafragen, Ruslan Edelgeriev. Im Mittelpunkt der Gespräche mit ihm werteten beide die internationale Vorbereitungskonferenz für Klimaschutz (PreCOP) aus und sprachen über die jeweiligen nationalen Klimaschutz-Beiträge (NDCs) bis 2020.

  • Staatssekretär Jochen Flasbarth sprach ebenso mit dem Vize-Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Michail Rasstrigin. Um die Zusammenarbeit zu Low-Carbon-Strategien zu intensivieren, sprachen beide über mögliche Themenschwerpunkte und Umsetzungsstrukturen für die zukünftig engere Kooperation in diesem Bereich.

Weitere Informationen

Weitere Artikel zu diesem Thema

info icon
Internationale Umweltpolitik | 11.10.19

Klimaschutzmärkte sollen weltweiten Klimaschutz stärken

Bei der Pre COP in Costa Rica stand die Ausgestaltung von internationalen Marktmechanismen im Zentrum, die zur schnelleren und effizienteren Dekarbonierung der Weltwirtschaft beitragen sollen.
Klimaschutzmärkte sollen weltweiten Klimaschutz stärken