https://www.bmu.de/MD443
Bildergalerie

Rita Schwarzelühr-Sutter beim Tag der Städtebauförderung 2017

Daten zum Foto

Bild 1 von 3
Datum: 13.05.2017
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Lauchringen
Copyright: BMUB/Winfried Rothermel
Bildgröße: 4272 x 2848 px
Auflösung: 300 dpi

Lauchringen wird seit 2012 im Städtebauförderprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden" gefördert. In der Gemeinde informierte sich Schwarzelühr-Sutter am Tag der Städtebauförderung über den Fortschritt der Bauarbeiten des "Ärzte- und Geschäftszentrum mit Parkhaus" in der Ortsmitte Unterlauchringen. 

Daten zum Foto

Bild 2 von 3
Datum: 13.05.2017
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Lauchringen
Copyright: BMUB/Winfried Rothermel
Bildgröße: 3804 x 2744 px
Auflösung: 300 dpi

In Kirchzarten eröffnete Rita Schwarzelühr-Sutter die erneuerte denkmalgeschützte Scheune zur Nutzung durch Verwaltung, Bürgersaal und als Mediathek. Die Gemeindescheune Talvogteistraße 5 wurde seit 2015 aus Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz umgebaut. 

Daten zum Foto

Bild 3 von 3
Datum: 13.05.2017
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Ort: Lauchringen
Copyright: BMUB/Winfried Rothermel
Bildgröße: 5448 x 3889 px
Auflösung: 300 dpi

Für die Entwicklung in Kirchzarten stellte der Bund seit 2012 Bundesfinanzhilfen bis einschließlich 2016 in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. 

  • Lauchringen wird seit 2012 im Städtebauförderprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden" gefördert. In der Gemeinde informierte sich Schwarzelühr-Sutter am Tag der Städtebauförderung über den Fortschritt der Bauarbeiten des "Ärzte- und Geschäftszentrum mit Parkhaus" in der Ortsmitte Unterlauchringen. 

  • In Kirchzarten eröffnete Rita Schwarzelühr-Sutter die erneuerte denkmalgeschützte Scheune zur Nutzung durch Verwaltung, Bürgersaal und als Mediathek. Die Gemeindescheune Talvogteistraße 5 wurde seit 2015 aus Mitteln des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz umgebaut. 

  • Für die Entwicklung in Kirchzarten stellte der Bund seit 2012 Bundesfinanzhilfen bis einschließlich 2016 in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro zur Verfügung.