https://www.bmu.de/MD1268
Video

Modebewusstsein und nachhaltiger Konsum durch Upcycling

  • Das Upcycling von Bekleidung spart wertvolle Ressourcen und ist aktuell ein Modetrend. Wie aus wiederverwertbaren Kleidungsstücken neue Mode entsteht, zeigt zum Beispiel das nachhaltig produzierende Berliner Modelabel SchmidtTakahashi. Im Vorfeld der Berlin Fashion Week 2020 informierte sich Florian Pronold, Parlamentarischer Umwelt-Staatssekretär, über deren textile Kreislaufführung.

    Das Bundesumweltministerium stärkt die Entwicklung und Produktion von nachhaltiger Mode. Dazu gehören unter anderem die Förderung umweltfreundlicher Textilfasern, der Blauen Engel für Textilien oder die neu eingeführte Obhutspflicht für Produkte. Weltweit wird Bekleidung für einen globalen Markt produziert, insbesondere in Asien. Der Einfluss auf diese Prozesse ist begrenzt, dennoch engagiert sich die Bundesregierung auf verschiedenen Ebenen für umwelt- und sozialverträgliche Textilien.

Weitere Informationen