https://www.bmu.de/MD1478
Video

"Kontroversen der Transformation – Plastikeinsatz zwischen Ordnungsrecht und Freiwilligkeit"

  • Es gibt immer noch zu viel Verpackungsabfall in Deutschland. Mehr als die Hälfte aller Kunststoffabfälle sind Einwegverpackungen. Dies ist ein großes Problem, dem sich Deutschland annehmen muss. Doch selbst wenn Unternehmen auf weniger Einwegverpackungen setzen, sehen sie sich einem nur langsam wandelnden Kaufverhalten der Kundinnen und Kunden gegenübergestellt.

    Dieses Kaufverhalten bietet Unternehmen dann auch wieder eine Gelegenheit, das eigene Engagement zurückzufahren. Wie können wir also die Anstrengungen bei Verpackungs- und insbesondere Kunststoffvermeidung hochfahren? Wie können überflüssige Verpackungen reduziert, notwendige Verpackungen ökologisch gestaltet und recycelt werden und insgesamt weniger Produkte zum Wegwerfen in Umlauf gebracht werden – und wie nehmen wir dabei die Verbraucherinnen und Verbraucher mit?

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze diskutiert diese und weitere Fragen mit Klaus Müller (Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands) und Dorle Bahr (Head of Environmental Sustainability der Beiersdorf AG).

Weitere Artikel zu diesem Thema

Wir schafft Wunder | 04.03.21

Online-Veranstaltung "Kontroversen der Transformation"

Wie können überflüssige Verpackungen reduziert, notwendige Verpackungen ökologisch gestaltet und recycelt werden? Bundesumweltministerin Svenja Schulze diskutierte mit Ihren Gästen dazu.

Mehr Medien zu diesem Thema