BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/MD1178
Bildergalerie

Internationale NDC Konferenz 2019

  • Podiumsdiskussion mit Svenja Schulze
  • Nahaufnahme von Svenja Schulze, die während der Podiumsdiskussion ins Mikrofon spricht
  • Dr. Maria Flachsbarth und Svenja Schulze
  • Svenja Schulze beim Interview mit der Presse
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Maria Flachsbarth und Martin Frick, Senior Director Policy and Programme Coordination beim UNFCCC, bei der moderierten Podiumsdiskussion am 12. Juni.

    Vom 12. bis 14. Juni beraten in Berlin rund 300 Fachleute aus mehr als 80 Ländern über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Die NDC Konferenz 2019 steht unter dem Motto "Umsetzung inspirieren und Veränderung ermöglichen". Neben der Umsetzung steht die Fortschreibung der nationalen Klimaschutzbeiträge (Nationally Determined Contributions – NDCs) im Fokus. Drei Hauptthemen stehen dabei im Zentrum: integrierte Unternehmensführung, Finanzmobilisierung und Transparenz. Die Themen und Probleme werden jeden Tag aus der Perspektive einer anderen Leitfrage diskutiert.

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Alle Staaten sind sich bewusst, dass die in Paris eingereichten nationalen Klimaziele noch nicht ausreichen. Es ist deshalb ein zentrales Element des Klimaabkommens von Paris, dass die Vertragsparteien alle fünf Jahre ihre Ziele nachschärfen und erstmals bis 2020 aktualisieren sollen. Wie gut das in diesem und im nächsten Jahr gelingt, entscheidet über den Erfolg des Pariser Klimaabkommens. Daher engagiere ich mich im Klimakabinett für die ambitionierte Umsetzung unserer eigenen Klimaziele. Gleichzeitig unterstützen wir mit der Internationalen Klimaschutzinitiative und im Rahmen der NDC-Partnerschaft gemeinsam mit dem Bundesentwicklungsministerium die konkrete Umsetzung und Überarbeitung der NDCs in Entwicklungsländern."

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze und die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Maria Flachsbarth während einer Besprechung auf der NDC Konferenz. Das Bundesumwelt- und Bundesentwicklungsministerium stellen für Beiträge im Rahmen der NDC-Partnerschaft gemeinsam weitere neun Millionen Euro zur Verfügung.

  • Svenja Schulze gibt ein Statement zu dem Start der Internationalen NDC Konferenz 2019 in Berlin. Nach dem politischen Austausch auf dem X. Petersberger Klimadialog (13. bis 14. Mai in Berlin), der den Fokus auf Ambitionssteigerungen legte, der zweiten Sitzung der Globalen Anpassungskommission (21. Mai in Berlin) sowie der Konferenz für kommunalen Klimaschutz – ICCA2019 (22. Mai in Heidelberg) leistet die Bundesregierung mit der internationalen Fachkonferenz einen weiteren Beitrag zur Vorbereitung des UN Klimagipfels am 23. September in New York.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Svenja Schulze diskutiert mit den Teilnehmern der Internationalen Konferenz zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens
info icon
Klimaschutz | 12.06.19

Konferenz zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens

Experten aus mehr als 80 Ländern beraten in Berlin über die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens. Neben der Umsetzung steht die Fortschreibung der nationalen Klimaschutzbeiträge im Mittelpunkt.
Konferenz zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens