https://www.bmu.de/MD1348
Bildergalerie

Informelle Kickoff-Videokonferenz der EU-Umweltministerinnen und Umweltminister

Daten zum Foto

Bild 1 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 3500 x 2335 px
Auflösung: 350 dpi

Am 13. Juli trafen sich erstmals die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister unter der Leitung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Im Rahmen einer Videokonferenz berieten sie über die anstehende Agenda der deutschen Ratspräsidentschaft im Umwelt- und Klimabereich; unter anderem über das geplante europäische Klimagesetz (Climate Law).

Daten zum Foto

Bild 2 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 3500 x 2333 px
Auflösung: 350 dpi

Der mehrjährige EU-Finanzrahmen und der EU-Wiederaufbauplan sollen wesentlich zu den umwelt- und klimapolitischen Zielen der EU beitragen. Zudem haben die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister vereinbart, die Einigung auf die anstehenden umwelt- und klimapolitischen EU-Schlüsseldossiers im Jahr 2020 als oberste Priorität zu behandeln.

Daten zum Foto

Bild 3 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 3500 x 2333 px
Auflösung: 350 dpi

Bundesumweltministerin Svenja Schulze betonte, dass es wichtig ist, dass sich die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister in die laufende Diskussion um die Ausgestaltung der wirtschaftlichen Erholung Europas aktiv einbringen.

Daten zum Foto

Bild 4 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Am Dienstag, den 14.07 fand eine Pressekonferenz zum Abschluss des informellen Austauschs der EU-Umweltminister mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius statt.

Daten zum Foto

Bild 5 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Schulze: "Mein Gesamteindruck des Treffens wie auch unserer jüngsten bilateralen Gespräche ist, dass Europa durch die Pandemie näher zusammengerückt ist - und das gilt definitiv auch für die Umweltminister. Die letzten beiden Tage haben ein hohes Maß an Übereinstimmung darüber gezeigt, wie wichtig Umwelt und Klima für die Erholung unserer Volkswirtschaften sind. Diese EU-Minister sind ein starkes Team in den aktuellen Debatten über die Zukunft der EU."

Daten zum Foto

Bild 6 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Svenja Schulze und EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius beantworteten Fragen der Presse zu diversen Themen des informellen Austauschs der EU-Umweltminister. Der litauische EU-Umweltkommissar Sinkevičius wurde aus Brüssel zugeschaltet.

Daten zum Foto

Bild 7 von 7
Datum: 13.07.2020
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Die Pressekonferenz wurde live aus dem Bundesumweltministerium in Berlin übertragen.

  • Jochen Flasbarth und Svenja Schulze bei der informellen Kickoff-Videokonferenz der EU-Umweltministerinnen und Umweltminister
  • Staatssekretär Jochen Flasbarth
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze
  • Svenja Schulze bei der Pressekonferenz im BMU vor Publikum
  • Svenja Schulze bei der Pressekonferenz
  • Svenja Schulze und EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius auf den Bildschirmen der Pressekonferenz
  • Technik bei der Pressekonferenz
  • Am 13. Juli trafen sich erstmals die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister unter der Leitung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Im Rahmen einer Videokonferenz berieten sie über die anstehende Agenda der deutschen Ratspräsidentschaft im Umwelt- und Klimabereich; unter anderem über das geplante europäische Klimagesetz (Climate Law).

  • Der mehrjährige EU-Finanzrahmen und der EU-Wiederaufbauplan sollen wesentlich zu den umwelt- und klimapolitischen Zielen der EU beitragen. Zudem haben die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister vereinbart, die Einigung auf die anstehenden umwelt- und klimapolitischen EU-Schlüsseldossiers im Jahr 2020 als oberste Priorität zu behandeln.

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze betonte, dass es wichtig ist, dass sich die EU-Umweltministerinnen und EU-Umweltminister in die laufende Diskussion um die Ausgestaltung der wirtschaftlichen Erholung Europas aktiv einbringen.

  • Am Dienstag, den 14.07 fand eine Pressekonferenz zum Abschluss des informellen Austauschs der EU-Umweltminister mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius statt.

  • Schulze: "Mein Gesamteindruck des Treffens wie auch unserer jüngsten bilateralen Gespräche ist, dass Europa durch die Pandemie näher zusammengerückt ist - und das gilt definitiv auch für die Umweltminister. Die letzten beiden Tage haben ein hohes Maß an Übereinstimmung darüber gezeigt, wie wichtig Umwelt und Klima für die Erholung unserer Volkswirtschaften sind. Diese EU-Minister sind ein starkes Team in den aktuellen Debatten über die Zukunft der EU."

  • Svenja Schulze und EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius beantworteten Fragen der Presse zu diversen Themen des informellen Austauschs der EU-Umweltminister. Der litauische EU-Umweltkommissar Sinkevičius wurde aus Brüssel zugeschaltet.

  • Die Pressekonferenz wurde live aus dem Bundesumweltministerium in Berlin übertragen.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
EU-Ratspräsidentschaft | 13.07.20

EU-Wiederaufbauplan soll umwelt- und klimapolitischen Zielen dienen

Der mehrjährige EU-Finanzrahmen und der EU-Wiederaufbauplan sollen wesentlich zu den umwelt- und klimapolitischen Zielen der EU beitragen. Dafür sprachen sich die EU-Umweltminister und –ministerinnen am 13. Juli aus.
EU-Wiederaufbauplan soll umwelt- und klimapolitischen Zielen dienen

Mehr Medien zu diesem Thema