https://www.bmu.de/MD1473
Bildergalerie

Experten-Briefing im Vorfeld des 10. Jahrestags der Atomkatastrophe von Fukushima

Daten zum Foto

Bild 1 von 3
Datum: 02.03.2021
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin nahmen Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth (auf dem Foto), Dr. Inge Paulini (Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz) und Wolfram König (Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung) beim Experten-Briefing im Vorfeld des 10. Jahrestags der Atomkatastrophe von Fukushima teil.

Daten zum Foto

Bild 2 von 3
Datum: 02.03.2021
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Im März dieses Jahres jährt sich die Reaktorkatastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima zum 10. Mal.

Daten zum Foto

Bild 3 von 3
Datum: 02.03.2021
Medientyp: Bildergalerie
Land: Deutschland
Copyright: BMU/Sascha Hilgers
Bildgröße: 4000 x 2667 px
Auflösung: 300 dpi

Jochen Flasbarth, Dr. Inge Paulini und Wolfram König beantworteten Fragen über die radiologische Lage in Japan zehn Jahre nach dem Unglück und beschrieben, welche Lehren Deutschland für den radiologischen Notfallschutz gezogen hat.

  • Jochen Flasbarth während seiner Rede
  • Jochen Flasbarth während seiner Rede
  • Jochen Flasbarth während seiner Rede
  • Im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin nahmen Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth (auf dem Foto), Dr. Inge Paulini (Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz) und Wolfram König (Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung) beim Experten-Briefing im Vorfeld des 10. Jahrestags der Atomkatastrophe von Fukushima teil.

  • Im März dieses Jahres jährt sich die Reaktorkatastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima zum 10. Mal.

  • Jochen Flasbarth, Dr. Inge Paulini und Wolfram König beantworteten Fragen über die radiologische Lage in Japan zehn Jahre nach dem Unglück und beschrieben, welche Lehren Deutschland für den radiologischen Notfallschutz gezogen hat.