https://www.bmu.de/MD841
Bildergalerie

Bonn Challenge Regionalkonferenz in Kasachstan

Daten zum Foto

Bild 1 von 4
Datum: 22.06.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Kasachstan
Ort: Astana
Copyright: UNECE/FAO Forestry and Timber Section
Bildgröße: 2048 x 1365 px
Auflösung: 350 dpi

Daten zum Foto

Bild 2 von 4
Datum: 22.06.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Kasachstan
Ort: Astana
Copyright: Elke Steinmetz
Bildgröße: 3264 x 2448 px
Auflösung: 350 dpi

Daten zum Foto

Bild 3 von 4
Datum: 22.06.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Kasachstan
Ort: Astana
Copyright: UNECE/FAO Forestry and Timber Section
Bildgröße: 2048 x 1365 px
Auflösung: 350 dpi

Daten zum Foto

Bild 4 von 4
Datum: 22.06.2018 Medientyp: Bildergalerie
Land: Kasachstan
Ort: Astana
Copyright: Elke Steinmetz
Bildgröße: 3264 x 2448 px
Auflösung: 350 dpi
  • Acht Länder in Zentralasien und im Kaukasus haben sich der "Bonn Challenge" angeschlossen und wollen einen Beitrag zu dem Ziel leisten, bis zum Jahr 2020 150 Millionen Hektar Wälder weltweit wieder aufzubauen. Mit der "Astana-Resolution" haben sie darüber hinaus den starken Willen zum Ausdruck gebracht, die regionale Zusammenarbeit für Erhalt und Wiederaufbau von Wäldern und Waldlandschaften auszubauen.

  • Von links: Prof. Beate Jessel, Präsidentin des BfN; Yerlan Nysanbayev, stellvertretender Landwirtschaftsminister von Kasachstan; Umirzak Shukeyev, stellvertretender Premierminister von Kasachstan und Minister für Landwirtschaft

  • Von rechts: Dr. Horst Freiberg, Leiter des Waldschutzreferats im BMU; Stewart Maginnis, International Union for Conservation of Nature (IUCN); Yerlan Nysanbayev, stellvertretender Landwirtschaftsminister von Kasachstan

  • Regionalkonferenz in Kasachstan

Weitere Artikel zu diesem Thema

info icon
Naturschutz/Biologische Vielfalt | 22.06.18

Acht Länder bekennen sich zum Wiederaufbau von Wäldern

Acht Länder in Zentralasien und im Kaukasus haben sich bei einem regionalen Ministertreffen in Astana, Kasachstan, am 21. und 22. Juni 2018 der Bonn Challenge angeschlossen.
Acht Länder bekennen sich zum Wiederaufbau von Wäldern