BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/MD572
Bildergalerie

Besuch des Stadtumbaugebiets Welper in Hattingen

  • Die Städtebauförderprogramme Stadtumbau Ost (seit 2002) und Stadtumbau West (seit 2004) unterstützen Städte und Gemeinden bei der Bewältigung städtebaulicher Folgen des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und demografischen Wandels. Für das Jahr 2017 wurden die Programme Stadtumbau Ost und Stadtumbau West zusammengeführt. Bundesbauministerin Barbara Hendricks besichtigte in Hattingen das Stadtumbaugebiet Welper, das aus dem Stadtumbauprogramm gefördert wird.

  • Welper ist mit etwa 7200 Einwohnern der nach Hattingen-Mitte und Winz-Baak bevölkerungsreichste Stadtteil Hattingens. Die Stadtteilentwicklung Welpers ist eng mit dem 1987 stillgelegten Hüttenwerk Henrichshütte verknüpft. Der Strukturwandel in Folge der Schließung und die Folgeerscheinungen bestimmen die Entwicklung Welpers weiterhin. Demographische und lokalökonomische Veränderungen belasten die Stadtteilentwicklung. 

  • Die Stadt Hattingen möchte mit der Umsetzung des Stadtumbauprozesses in Welper rechtzeitig die Weichen für eine zukunftsfähige und positive Entwicklung des Stadtteils stellen. Ziel ist der Erhalt und die Stärkung Welpers als lebendiges Nebenzentrum und Mehrgenerationenquartier. 

Weitere Informationen

Stadtumbauprogramm West