BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/MD1071
Bildergalerie

3. PAGE-Ministerkonferenz 2019

Daten zum Foto

Bild 1 von 6
Datum: 10.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: BMU/Anastasia Guretskaya
Bildgröße: 1006 x 671 px
Auflösung: 72 dpi

Daten zum Foto

Bild 2 von 6
Datum: 10.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: BMU/Anastasia Guretskaya
Bildgröße: 1548 x 2064 px
Auflösung: 72 dpi

Daten zum Foto

Bild 3 von 6
Datum: 09.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: BMU/Anastasia Guretskaya
Bildgröße: 1632 x 1224 px
Auflösung: 72 dpi

Daten zum Foto

Bild 4 von 6
Datum: 10.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: BMU/Anastasia Guretskaya
Bildgröße: 2064 x 1548 px
Auflösung: 72 dpi

Daten zum Foto

Bild 5 von 6
Datum: 11.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: Karin Kritzinger, CRSES
Bildgröße: 2592 x 1728 px
Auflösung: 72 dpi

Daten zum Foto

Bild 6 von 6
Datum: 10.01.2019 Medientyp: Bildergalerie
Land: Südafrika
Ort: Cape Town
Copyright: Karin Kritzinger, CRSES
Bildgröße: 2064 x 1548 px
Auflösung: 72 dpi
  • Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter nimmt an der 3. PAGE-Konferenz teil.

    Die Konferenz soll der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der 2030-Agenda und des Klimaabkommens von Paris Rückenwind geben. Der überfällige Strukturwandel hin zu wesentlich klima- und umweltverträglicherem Wachstum muss weltweit zügig vorankommen. Es geht um eine Neuausrichtung unserer Volkswirtschaften und Geschäftsmodelle, damit sie sich stärker als bisher an sozialer Gerechtigkeit und der Einhaltung der Belastungsgrenzen der Erde orientieren.

  • Rita Schwarzelühr-Sutter bei bilateralen Gesprächen mit der südafrikanischen Umweltministerin.

  • Am Rande der Konferenz besucht die Parlamentarische Staatssekretärin ein nachhaltig arbeitendes Unternehmen, dass alte Pet-Flaschen zum Beispiel in wiederverwendbare Verpackungsboxen verwandelt.

  • Rita Schwarzelühr-Sutter mit ehemaligen Klimaschutzstipendiaten. Der Transfer von Wissen und der Aufbau eines weltweiten Expertennetzwerks stehen im Mittelpunkt des Stipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung, das aus Mitteln der Internationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministerium (BMU) gefördert wird.

    Die ehemaligen Stipendiaten arbeiten jetzt unter anderem für die Stadt Kapstadt, WWF Südafrika und die Uni Kapstadt.

  • Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter sprach am Rande der Konferenz auch mit mehreren Thinktanks und Nichtregierungsorganisationen. Hierzu zählte ein Gespräch mit mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Centre for Renewable and Sustainable Energy Studies an der Stellenbosch University.

  • Rita Schwarzelühr-Sutter besucht gemeinsam mit der deutschen Delegation das CSP-Solarprojekt "Helio100" der Universität Stellenbosch in der Nähe von Kapstadt.

Weitere Artikel zu diesem Thema

info icon
Nachhaltige Entwicklung | 10.01.19

Umweltschutz stärkt nachhaltiges Wirtschaften weltweit

Auf der dritten Konferenz der UN-Allianz für nachhaltigeres Wachstum wird diskutiert wie der notwendige Übergang zu einer umweltverträglichen, fairen Wirtschaftsweise weiter beschleunigt werden kann.
Umweltschutz stärkt nachhaltiges Wirtschaften weltweit