https://www.bmu.de/IV9106
23.06.2020

Svenja Schulze fordert klimaverträglichen Neustart der Wirtschaft

Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
Im Interview mit dem Bayerischer Rundfunk fordert Bundesumweltministerin Schulze einen umweltgerechten Umbau der Wirtschaft für den Neustart nach der Corona-Krise.

Im Radio-Interview mit dem Bayerischer Rundfunk fordert Svenja Schulze eine umweltgerechte Umstrukturierung der Wirtschaft und Industrie für den Neustart nach der Corona-Krise. So soll auch das halbe Jahr während der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft genutzt werden, um die EU auf weitere Krisen vorzubereiten. Die Senkung der CO2-Emissionen und der Green Deal sowie eine umweltgerechte Digitalisierung sind dabei die Hauptanliegen der Bundesumweltministerin.

23.06.2020 | Medienbeitrag EU-Ratspräsidentschaft | B5