BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/GE716
International | Multilaterale Vereinbarungen | Madrid-Protokoll

Umweltschutzprotokoll zum Antarktisvertrag vom 04.10.1991

Das Umweltschutzprotokoll zum Antarktis-Vertrag wurde am 4. Oktober 1991 in Madrid beschlossen ("Madrid-Protokoll"), trat 1998 in Kraft und wurde mittlerweile von 33 Staaten ratifiziert.

Mit dem Umweltschutzprotokoll verpflichten sich die Vertragsparteien zum umfassenden Schutz der antarktischen Umwelt sowie der abhängigen und verbundenen Ökosysteme und bezeichnen damit die Antarktis als ein dem Frieden und der Wissenschaft gewidmetes Naturreservat.

Weitere Informationen

Aktualisierungsdatum: 22.09.1994

Passende Inhalte

info icon
Internationale Umweltpolitik | 18.01.17

Neue Haftungsregeln für die Antarktis

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf des Antarktis-Haftungsgesetzes beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es, den Schutz der Umwelt in der Antarktis weiter zu verbessern.
Neue Haftungsregeln für die Antarktis