https://www.bmu.de/GE717
International | Multilaterale Vereinbarungen

Übereinkommen zum Schutz der Alpen

Alpenkonvention

Auf der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutschlands initiierten ersten Alpenkonferenz 1989 in Berchtesgaden wurde dringender Handlungsbedarf zum Schutz der Alpen festgestellt. Die Teilnehmer der Alpenkonferenz beschlossen daher, ein völkerrechtlich verbindliches Vertragswerk zum Schutz der Alpen zu erarbeiten.

Die Alpenkonvention ist ein Rahmenübereinkommen zur Gewährleistung des Schutzes und einer nachhaltigen Entwicklung im Alpenraum. Die Vertragsparteien verpflichten sich, diese gemeinsam zu erreichen.

Weitere Informationen

Aktualisierungsdatum: 01.12.2009

Verwandte Vorschriften