BMU Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

https://www.bmu.de/GE596
National | abgeschlossene Vorhaben

Gesetzesentwurf eines Gesetzes zu der Entscheidung der Konferenz von Doha zur Änderung des Protokolls von Kyoto zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen

Doha-Änderung des Protokolls von Kyoto

Hinweis: Eine Verbändeanhörung wurde nicht durchgeführt. Der ressortabgestimmte Referentenentwurf wurde unverändert als Gesetzentwurf der Bundesregierung beschlossen.

Mit der Annahme der Entscheidung 1/CMP.8 zur Änderung des Protokolls von Kyoto am 8. Dezember 2012 in Doha hat die achte, als Tagung der Vertragsparteien des Protokolls von Kyoto dienende Konferenz der Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen die verbindlichen, quantitativen Zielvorgaben sowie die flexiblen Umsetzungsinstrumente des Protokolls von Kyoto für die Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen für den Zeitraum ab dem Jahr 2013 bis zum Jahr 2020 verlängert.

Weitere Informationen

Aktualisierungsdatum: 28.02.2018

Passende Inhalte

info icon
Klimaschutz | 16.11.17

Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls ratifiziert

Die Bundesrepublik Deutschland hat sich völkerrechtlich zur zweiten Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls (2013-2020) verpflichtet. Die entsprechende Ratifizierungsurkunde wurde bei der UN in New York hinterlegt.
Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls ratifiziert
Wolkenbilder im Form der Weltkarte.
info icon
Internationale Umweltpolitik | 08.12.12

Klimagipfel in Doha hat das Tor zur Zukunft geöffnet

Die Weltklimakonferenz in Doha hat nach schwierigen Verhandlungen eine zweite Verpflichtungsperiode unter dem Kyoto-Protokoll beschlossen.
Klimagipfel in Doha hat das Tor zur Zukunft geöffnet