https://www.bmu.de/GE838
National | abgeschlossene Vorhaben | KSG

Bundes-Klimaschutzgesetz

Der Entwurf des Bundes-Klimaschutzgesetzes ist ein erster wesentlicher Schritt zur Umsetzung der Beschlüsse des Bundeskabinetts vom 25. September 2019 über Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030. Die Anhörung der Länder und Verbände zum Gesetzentwurf wurde eingeleitet.

Zweck dieses Gesetzes ist es, die Erfüllung der nationalen Klimaschutzziele sowie die Einhaltung der europäischen Zielvorgaben zu gewährleisten. Grundlage bildet die Verpflichtung nach dem Übereinkommen von Paris aufgrund der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen. Danach soll der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter zwei Grad Celsius und möglichst auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden, um die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels so gering wie möglich zu halten. Auch soll damit das Bekenntnis Deutschlands auf dem UN-Klimagipfel am 23. September 2019 in New York gestützt werden, bis 2050 Treibhausgasneutralität als langfristiges Ziel zu verfolgen.

Aktualisierungsdatum: 09.10.2019

Verwandte Vorschriften

Passende Inhalte

Justitia-Statue in Frankfurt
info icon
Klimaschutz | 09.10.19

Schulze: Klimaschutz wird Gesetz!

Das Bundeskabinett hat ein Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht, das gesetzlich verbindliche Klimaschutzziele für jedes Jahr und jeden einzelnen Wirtschaftsbereich vorsieht.
Schulze: Klimaschutz wird Gesetz!
Porträtfoto von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
info icon
Klimaschutz | 09.10.19

Schulze: "Klare und verbindliche Regeln"

Bundesumweltministerin Svenja Schulze spricht im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin über das Klimaschutzgesetz.
Schulze: "Klare und verbindliche Regeln"