Aktionen und Projekte des Bundesumweltministerium während der EU-Ratspräsidentschaft

Leute auf der Straße unterstützen die EU
Kzenon – stock.adobe.com

Aktionen und Projekte des Bundesumweltministerium während der EU-Ratspräsidentschaft

Umwelt-Hackathon Code4Green

BMU/Toni Kretschmer

Zum Auftakt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, vom 10. bis 12. Juli 2020, hat das BMU einen virtuellen, europäischen Hackathon zum Thema Umweltdaten ausgerichtet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa hatten die Gelegenheit, sich intensiv mit Herausforderungen wie einer europäischen Energiewende und Biodiversität auseinanderzusetzen und kreative, datenbasierte Lösungen und Anwendungen zu entwickeln. Die besten Ideen sind durch eine hochrangige Jury prämiert worden und bekommen Mentoring und finanzielle Unterstützung. 

Planspiele und Jugendcamp im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft

iStock.com/Rawpixel

Das Bundesumweltministerium veranstaltet im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zwei Planspiele für junge Menschen, die den Alltag in einer Bundesbehörde erleben möchten. Während der Planspiele schlüpfen die Teilnehmenden in die Rolle von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMU und beschäftigen sich mit Themen aus dem Geschäftsbereich des BMU, die einen Bezug zur Ratspräsidentschaft haben.

Darüber hinaus wird ein Teil der jungen Menschen an einem Jugendcamp am 11. und 12. Oktober in Berlin teilnehmen. Das Jugendcamp wird back-to-back mit der Jahreskonferenz des European Sustainable Development Network organisiert, die sich schwerpunktmäßig mit dem European Green Deal befassen wird. Ergebnisse des Jugendcamps sollen zu Beginn der Konferenz präsentiert werden.

Drei Präsidentschaften für das Klima: Think European – Act Local

Deutschland hat zum 1. Juli 2020 den Vorsitz des Rates der EU übernommen, im Jahr 2021 folgen Portugal und Slowenien. Die Umweltministerien der drei Länder wollen ihre gemeinsame Trio-Präsidentschaft eng miteinander verzahnen, sie sinnvoll aufeinander aufbauen und klare gemeinsame Prioritäten setzen. Die 18 Monate der Trio-Präsidentschaft werden begleitet durch ein gemeinsames kommunales Klimaschutzprojekt zur Vernetzung von Städten und Schulen der drei Länder. "Three Presidencies for Climate: Think European – Act Local (Three4Climate)" soll lokalen Akteuren mehr Gehör in der EU-Klimapolitik verschaffen und den Austausch zu praktischen Klimaschutzfragen untereinander und mit der EU verbessern. Bis Anfang 2022 werden die Städte und Schulen sich gegenseitig besuchen, gemeinsame Aktivitäten durchführen und zum Beispiel zu Mobilität, Naturschutz und Energieeffizienz austauschen.

Infografik  "Three4Climate"-Projekt
Three4Climate