https://www.bmu.de/DL1999
15.10.2014 | Gutachten und Studien | Aktionsprogramm Klimaschutz

Wissenschaftliche Grundlagen zum Aktionsprogramm Klimaschutz 2020

Einschätzung von 2014 zur Klimaschutzlücke in 2020

Den Berechnungen des Projektionsberichts 2013 liegt die Annahme zu Grunde, dass der Preis für Zertifikate im EU-ETS in 2015 und 2020 bei jeweils 14 Euro pro Tonne liegen würde. Ohne Reformmaßnahmen, die über das bereits beschlossene "Backloading" hinaus gehen, ist davon auszugehen, dass der Preis bis 2020 nicht nennenswert über das gegenwärtig zu verzeichnende Niveau von etwa sechs Euro pro Tonne steigen dürfte. Dies liegt daran, dass die bis 2020 im Markt zu erwartenden Überschüsse an Zertifikaten im Umfang von mehr als zwei Milliarden Tonnen CO2 in der Projektion nicht als solche hinterlegt wurden.