https://www.bmu.de/DL2604
23.11.2020 | Informationspapiere und Hintergründe | Naturschutz/Biologische Vielfalt

Positionspapier zur Waldstrategie 2020

Für eine naturnahe und klimastabile Waldzukunft

Der Klimawandel macht sich in den Wäldern in Deutschland deutlich bemerkbar. Mögliche negative Auswirkungen auf die biologische Vielfalt sind derzeit noch nicht in vollem Umfang absehbar. Im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode wurde vereinbart, die "Waldstrategie 2020" als zentrale Leitlinie, ergänzt durch den Gedanken der Biodiversität, fortzuführen. Auf den Gedanken der Biodiversität fokusiert hat das Bundesumweltministerium deshalb ein Positionspapier "Für eine naturnahe und klimastabile Waldzukunft" erstellt.

In dem Positionspapier stellt das Bundesumweltministerium in insgesamt sieben Handlungsfeldern zentrale Maßnahmen vor, um die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit der Wälder gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels zu stärken. Dazu gehört an erster Stelle eine Bewirtschaftung, die am Wald als naturnahes Ökosystem ausgerichtet ist. Wichtig dabei ist insbesondere, Waldböden besser zu schützen, den Wasserhaushalt zu verbessern, den Anteil ungenutzter Waldflächen zu erhöhen und insbesondere auch alter Wälder zu schützen und Totholzanteile zu erhöhen.