https://www.bmu.de/DL2445
06.03.2020 | Gutachten und Studien | Endlagerprojekte

Gutachten zu einem Zentralen Bereitstellungslager Konrad

Das Öko-Institut e. V. wurde durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) beauftragt, die Standortempfehlung für ein Zentrales Bereitstellungslager Konrad (ZBL) (BGZ 2019) der BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH (BGZ) gutachterlich zu bewerten.

Das Endlager Konrad soll nach dem "Just-in-Time" Prinzip über die Schiene und die Straße beschickt werden. Entsprechend ist am Endlagerstandort selbst nur eine Pufferhalle mit geringer Lagerkapazität vorgesehen. Da bei diesem Anlieferungskonzept aufgrund der Vielzahl von Anlieferern und der Abläufe hinsichtlich einer optimierten Zusammenstellung von Einlagerungschargen eine gewisse Komplexität und damit gegebenenfalls Störanfälligkeit zu erwarten ist, soll ein Zentrales Bereitstellungslager errichtet werden. An dieses ZBL liefern dann die Ablieferungs- und Abführungspflichtigen ihre Abfälle an und das Endlager wird von dort aus beschickt.

In einem in dieser Standortempfehlung durchgeführten Ranking wurde der Standort des stillgelegten Kernkraftwerks Würgassen als potenziell geeigneter Standort für das Bereitstellungslager ermittelt.