https://www.bmu.de/DL995
01.11.2004 | Protokolle und Berichte | Atomenergie · Strahlenschutz

BMU - 2004 - 645 Mathematische Modellierung des Transports von radioaktiven Stoffen in der ungesättigten und gesättigten Bodenzone – Integration der Modellierung in ein operationelles Informationssystem zur Ermittlung der Grundwassergefährdung durch radio

- Schriftenreihe Reaktorsicherheit und Strahlenschutz -

Standortspezifische Grundwassermodelle sind im Rahmen des Notfallschutzes auch für kerntechnische Anlagen sinnvoll einzusetzen. Im Schadensfalle kann ein kalibriertes Modell mit den aktuellen hydrologischen Daten versehen werden. Innerhalb kürzester Zeit können damit Aussagen über den Grad der Gefährdung von z.B.Trinkwasserbrunnen gemacht werden.

(Auszug aus dem Inhalt der Schriftenreihe)