Endlagerprojekte

Endlagerprojekte

Mit der Nutzung radioaktiver Stoffe in Industrie, Medizin und Forschung oder als Brennstoff für Kernreaktoren besteht auch die Verpflichtung, für eine sichere und umweltgerechte Entsorgung radioaktiver Abfälle und bestrahlter Brennelemente zu sorgen. Gerade vor dem Hintergrund der zeitlichen Dimensionen ist beispielsweise die finanzielle Sicherung von Rückbau und Stilllegung sowie Endlagerung radioaktiver Abfälle ein sehr wichtiges Thema.

„Jedes Atomkraftwerk behält sein bisheriges gesetzlich festgelegtes Abschaltdatum. Spätestens am 31. Dezember 2022 endet die kommerzielle Nutzung der Atomenergie in Deutschland.“

alt
Svenja Schulze Bundesumweltministerin <b><i>„Jedes Atomkraftwerk behält sein bisheriges gesetzlich festgelegtes Abschaltdatum. Spätestens am 31. Dezember 2022 endet die kommerzielle Nutzung der Atomenergie in Deutschland.“</i></b>

Meldungen zum Thema Endlagerprojekte

info icon
Bürgerbeteiligung | 21.05.21

Benennung für das Nationale Begleitgremium der Endlagersuche

Das Nationale Begleitgremiumfür das Standortauswahlverfahren für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle in Deutschland besteht aus 18 Mitgliedern, sechs davon sind Bürgerinnen und Bürger.
Benennung für das Nationale Begleitgremium der Endlagersuche
The Chernobyl Nuclear Pwer Plant, 2012 March 14
info icon
Nukleare Sicherheit | 26.04.21

Schulze: Aus Tschernobyl lernen, heißt Atomausstieg vollenden

Am 35. Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl warnt Svenja Schulze vor den immer noch unbeherrschbaren Risiken der Atomkraft und spricht sich für eine konsequente Vollendung des hiesigen Atomausstiegs aus.
Schulze: Aus Tschernobyl lernen, heißt Atomausstieg vollenden
Schweizer und deutsche Flagge
info icon
Nukleare Sicherheit | 03.12.20

Bilaterales Treffen mit der Schweiz zur nuklearen Sicherheit

In der 38. Sitzung der Deutsch-Schweizerischen Kommission für die Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen wurde über aktuelle Fragen der nuklearen Sicherheit und Strahlenschutzes beraten.
Bilaterales Treffen mit der Schweiz zur nuklearen Sicherheit
Svenja Schulze am Mikrophon
info icon
Endlagerprojekte | 28.09.20

Schulze: Endlagersuche verdient Vertrauen

Svenja Schulze sieht im Zwischenbericht der BGE einen deutlichen Fortschritt bei der Lösung des Atommüllproblems und eine Bestätigung für das in breitem Konsens beschlossene Standortauswahlverfahren.
Schulze: Endlagersuche verdient Vertrauen
Parlament im Bundestag
info icon
Endlagerprojekte | 10.09.20

Sicherheitsanforderungen für Atommüll-Endlager zugestimmt

Der Bundestag hat am 10. September 2020 der Verordnung des BMU über die Anforderungen an die Sicherheit eines künftigen Endlagers für hochradioaktive Abfälle mit großer Mehrheit zugestimmt.
Sicherheitsanforderungen für Atommüll-Endlager zugestimmt
Porträt von Rita Schwarzelühr-Sutter
info icon
Endlagerprojekte | 28.05.20

Vermittlungsausschuss zum Geologiedatengesetz

Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter nimmt zum Ergebnis des Vermittlungsausschusses zum Geologiedatengesetz am 27. Mai 2020 Stellung.
Vermittlungsausschuss zum Geologiedatengesetz
info icon
Endlagerprojekte | 19.05.20

Sicherheitsanforderungen für künftiges Atommüll-Endlager

Die Bundesregierung hat dem Bundestag eine Verordnung des Bundesumweltministeriums über die Anforderungen an die Sicherheit eines künftigen Endlagers für hochradioaktive Abfälle übersandt.
Sicherheitsanforderungen für künftiges Atommüll-Endlager

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

faq icon
Endlagerprojekte

Schacht Konrad

Schacht Konrad wird ein Endlager für schwach- und mittelradioaktiven Abfall. Wie weit ist der Umbau?

faq icon
Atomenergie · Strahlenschutz

Atommüllfässer

Wie viele Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen werden zwischengelagert?

faq icon
Nukleare Sicherheit

Urteil zum Atomausstieg

Worum geht es beim Gerichtsbeschluss und was sind die Hintergründe zum deutschen Atomausstieg?

Themenportale