Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Inhaltsbereich

zur Sprungnavigation
zur Pressemitteilung

Über 200 Städte in Deutschland haben sich mittlerweile entschieden, zunehmend auf Glyphosat und andere Pestizide zu verzichten. Dazu zählt auch die bayerische Stadt Dachau. Die Kommune hatte im vergangenen Jahr einen Stadtratsbeschluss gefasst, wonach Landwirte auf städtischen Pachtflächen auf Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat und auf Neonikotinoide verzichten zu müssen. mehr

zur Pressemitteilung

Ein vom BMUB gefördertes Projekt soll die Sicherung einer wichtigen Deponie in Kiew voranbringen. Einen Förderbescheid zur Erstellung einer entsprechenden Machbarkeitsstudie übergab Staatssekretär Gunther Adler am 9. Oktober in der Ukraine an die BN Umwelt GmbH. Thema der politischen Gespräche mit Ministerien und anderen Behörden war die Abstimmung weiterer Kooperationsmöglichkeiten in der Stadtentwicklung. mehr

zur Pressemitteilung

Das Bundeskabinett hat den von Bundesumweltministerin Hendricks vorgelegten Bodenschutzbericht verabschiedet. Darin werden unter anderem die Potentiale des Flächenrecyclings in Deutschland und die grundlegenden Änderungen der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung erläutert. Dies ist der vierte Bericht der Bundesregierung, der alle derzeitigen Aktivitäten des Bundes und der Länder zum Schutz der Böden darstellt. mehr

zur Pressemitteilung

Der Online-Dialog vom BMUB zur zukunftsfähigen Landwirtschaft stieß auf ein großes Echo. Zwischen dem 13. Februar und dem 8. März 2017 gingen auf dem Dialogforum mehr als 1.400 Beiträge von Bürgerinnen und Bürgern ein. In dem jetzt veröffentlichten Abschlussbericht sind die eingegangenen Vorschläge und Ideen zur Verbesserung der derzeitigen Agrarpolitik dokumentiert. mehr

zur Meldung

Die Finanzierung der Braunkohlesanierung in Ostdeutschland ist für die kommenden fünf Jahre gesichert. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und die Ministerpräsidenten der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterzeichneten gemeinsam am 2. Juni in Berlin ein entsprechendes Verwaltungsabkommen. mehr