zur Pressemitteilung

Die öffentliche Übertragung der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft kann auch in diesem Sommer wieder über die üblichen Ruhezeiten hinausgehen. Die Fans können die Spiele auch spät im Freien auf Großleinwänden verfolgen. Das Bundeskabinett beschloss dazu eine vom BMUB vorgelegte Verordnung, die für die Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland Ausnahmen von den geltenden Lärmschutz-Regeln vorsieht. mehr

zur Pressemitteilung

Für die emissionsfreie Post- und Paketzustellung in Städten mit hoher Luftbelastung hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Förderung von über 1.100 zusätzlichen Elektro-Lieferfahrzeugen bei der Deutschen Post angekündigt. Dazu wird das BMUB-Förderprogramm "CO2-freie Zustellung" auf rund 17 Millionen Euro aufgestockt. Der Einsatz der Lieferfahrzeuge wird darüber hinaus wissenschaftlich begleitet. mehr

zur Pressemitteilung

Eine Novelle des Baurechts soll den Stadtplanern neue Instrumente zum Umgang mit dem Zuzug an die Hand geben. Das Bundeskabinett beschloss einen entsprechenden Gesetzentwurf auf Vorschlag von Barbara Hendricks. Herzstück der Reform ist die Gebietskategorie "Urbanes Gebiet", die neue Spielräume für den Wohnungsbau erschließen soll. Neu geregelt werden außerdem die Bedingungen für Sportplätze und Ferienwohnungen. mehr

Während der Fußball-Europameisterschaft 2016 wird es Ausnahmen beim Lärmschutz geben. Damit können auch Fußballspiele, die nach 20 Uhr stattfinden, öffentlich auf Großleinwänden unter freiem Himmel übertragen werden. Dazu beschloss das Bundeskabinett am 23. März eine vom BMUB vorgelegte Verordnung. Die Bundesländer müssen der Verordnung im Bundesrat noch zustimmen. mehr

Am 27. April 2016 findet der "Tag gegen Lärm" inzwischen zum 19. Mal statt und er bleibt weiterhin notwendig, denn Lärm ist eine noch immer unterschätzte Gesundheitsgefahr. Starker oder dauerhafter Lärm kann krank machen, er beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit und die Lebensqualität. Der Arbeitsring Lärm der Deutschen Gesellschaft für Akustik will am Aktionstag auf Ursachen und Folgen des Lärms aufmerksam machen. mehr